Informations
kosmetik

Impressum   INFORMATIONSKOSMETIK.eu ©  chemiefreie Kosmetik online kaufen (SPONSOR  ID: 175381)Nutzungsbedingungen

In der Kosmetikbranche wurde bisher nur Wert auf die Inhaltsstoffe gelegt, „Stoffe“ im Sinne von physischer Materie. Feinstoffliche Informationen wurden vernachlässigt, dabei erzielen diese erstaunliche Wirkungen.

Positive  Informationen  verändern  dein  Leben


Was ist Informationskosmetik?


- Schwingungskosmetik - Frequenzkosmetik -

Wir kennen Informationsmedizin, Informationsübertragung und Heilen mit Frequenzen. Auf diesen Frequenzen werden Informationen übermittelt. Man denke an die Radiofrequenzen und ihren unterschiedlichen Sendern, die alle unterschiedliche Informationen senden.

Die Homöopathie ist das bekannteste Beispiel für Informationsübertragung mittels Globuli oder im besten Fall mittels einer Flüssigkeit.  Flüssigkeiten, wie Wasser sind sehr gute Informationsträger und Emoto Masaru entdeckte eine Methode, wie man die strukturelle Veränderungen im Wasser durch Informationsübertragung feststellen konnte. Er photographierte  Wasserkristalle im gefrorenen Zustand.

Bei der Informationskosmetik werden, wie bei der Informationsmedizin, Informationen auf einen Trägerstoff übertragen. Der Trägerstoff, also das Kosmetikprodukt ist somit doppelt wirksam. Einmal durch Informationen und natürlich durch die Inhaltsstoffe. Wenn die Inhaltsstoffe der Kosmetika, wie bei sauber, frei von chemischen und tierischen Zusatzstoffen sind, kann ich Ihnen diese wärmstens empfehlen. Gegenwärtig gibt es meines Wissens weltweit nur die eine Kosmetik aus Ungarn, die auf vielfache Weise wirkt.

“Krankheit – Disposition oder Anfälligkeit des Organismus


„Entscheidend für die Entstehung von Krankheit ist die Empfänglichkeit oder Disposition des Organismus in Bezug auf den jeweiligen Mikroorganismus. Wie in der Informationstechnik beruht die Empfänglichkeit auf Resonanzfähigkeit, das heisst der Sender muss Wellen aussenden, auf die der Empfänger reagieren kann. … Aus Sicht der Quantenphysik ist Materie nichts anders als ein dreidimensionales Schwingungsmuster unter Ausbildung der Raumzeit. Jede Materie schwingt in einer ihr eigenen Frequenz. So unterscheiden sich die Schwingungsfrequenzen des Menschen von denen eines Tieres und die Schwingungsfrequenz der Leber von der einer Niere. Auch Mikroorganismen schwingen in einer ihnen eigenen Frequenz. … Resonanz wird jedoch nicht nur zwischen gleichen, sondern auch harmonisch verwandten Schwingungen ausgelöst. Im Falle der Infektion bedeutet dies, der Erreger veranlasst das befallene Organ, in seiner ihm eigenen Schwingung zu schwingen. Schwingung bedeutet jedoch auch Information, das heisst, das Informationsfeld des betroffenen Organs wird verändert und mit diesem Informationsfeld erfolgt eine potentielle Störung der Ordnung, der Struktur und der Funktion. Diese Störungen äussern sich nun in den sich manifestierenden Krankheitssymptomen.“ (Dr. med. G. Petry)


Informationsmedizin – gestörte Signale umstimmen

„Diese Symptome sind nicht die Ursache der Erkrankung, sondern die Folge eines gestörten Prozesses. Folglich ergibt es überhaupt keinen Sinn, das Symptom zu bekämpfen, sondern es bedarf der Wiederherstellung der ursprünglichen Informationsmuster. Antibiotika sind denkbar ungeeignet dies zu leisten, und zwar aus folgenden Gründen: Antibiotika hemmen das Wachstum von Mikroorganismen, töten diese mehr oder weniger vollständig ab. Aber auch Antibiotika, die in der Lage wären, Mikroorganismen vollständig abzutöten, korrigieren nicht den veränderten Schwingungszustand und somit die Fehlinformation des erkrankten Organs. Um mit einer Analogie zu sprechen: Es genügt nicht, ein Internet-Virus aus dem Netz zu entfernen, denn hat dieses Virus die Information auf der Festplatte verändert, bleibt diese Störung auch bestehen, wenn das Computervirus im Netz längst nicht mehr existiert. Die betroffenen Programme müssen also restrukturiert werden, um die ungestörte Funktion des Computers wiederherzustellen. Doch genau dieser Schritt unterbleibt, da er nicht durch Antibiotika und andere Antimittel gegen Mikroorganismen geleistet werden kann. Neben der Resonanzfähigkeit als notwendiger Voraussetzung der Transformation eines Schwingungssystems bedarf es einer bestimmten Intensität, um diese Schwingungs- oder Informationstransformation zu bewirken. Zeichnet sich ein Organismus oder ein Organ durch eine starke, stabile Schwingungsintensität aus, wird diese Umstimmung seitens eines Mikroorganismus nur schwer gelingen können. Es ist somit eine Frage der Verteilung des Kräftegleichgewichts zwischen Wirt und dem pathogenen Mikroorganismus.


Auch Worte und Botschaften sind in der Lage, die Ordnung eines Organismus zu stören. ... Medien versuchen über Nachrichten und Werbung Informationsmuster zu programmieren, die uns zu einem gewünschten, für den Initiator gewinnbringenden Verhalten konditionieren und manipulieren.” (Dr. med. G. Petry)


Deshalb ist es notwendig, dass unsere Zellen positive oder ursprünglich natürliche Informationen empfangen!!!

Start Die Zelle 8 Regeln für schöne Haut Kosmetik

Bevor ich mit Informationskosmetik in Berührung kam, beschäftigte ich mich als Student mit der Wirkung von Gedanken auf Emotionen und Körper.   (Mehr)

Die Zelle enthält all unser Erbgut. Sie ist intelligent, wandelbar und kommuniziert stets mit allem, was sie umgibt.   

 (Mehr)

Das Geheimrezept für schöne Haut.


Lesen Sie 8 wirkungsvolle Tipps für ihr Wohlbefinden und ihre Haut.

 (Mehr)

www.informationskosmetik.eu
„Informations-“Kosmetik zum Großhandelspreis kaufen (Sponsor ID: 175381)